Yoga

Siddhartha Gautama Buddha

WARUM YOGA?

Hier könnte ich sehr viele positive Eigenschaften über Yoga auf unseren Körper, Geist und Seele aufzählen. Doch bin ich der Meinung, dass Yoga ein individueller und gleichzeitig  ein gemeinschaftlicher Weg ist, der nie endet und dementstrechend bei jeder Person auch individuell erfahrbar wird, wenn die Person dies möchte.  

Seit 2012 meditiere ich regelmäßig. Ich hatte zu dieser Zeit und die Jahre davor so viel in meinem Leben zu tun und zu erledigen, dass ich gar nicht merkte wie das Leben mich einfach lebte und ich gar nicht mehr wusste wie sich „einfach nur sein“ anfühlt. Das meditieren half und hilft mir, wieder im Hier und Jetzt anzukommen und mich selbst besser wahrzunehmen. Das Meditieren führte mich auch zum Yoga. Es faszinierte mich wie Meschen solche „Verrenkungen“ machen konnten und begann nach und nach diese Körperpositionen (Asanas) nachzumachen und hatte Spaß daran.

Als ich mich dann auch immer mehr mit spirituellen Themen beschäftigte, wurde mir bewusst, dass Yoga noch viel mehr zu bieten hat als körperliche Flexibilität. Erfahrbar wurde mir dies v.a. in meiner Ausbildung zur Yogalehrerin in Koh Phangan. Erfahrbar wie eng Körper und Geist zusammenhängen. Diese Erfahrungen möchte ich gerne mit euch teilen.

Eine klassische Hatha Yoga Einheit mit mir hat eine Intention mit der die Praxis: (Atemübung, Meditation, aufwärmen, kräftigen, dehnen und entspannen) durchgeführt wird. Selbstverständlich bist du sehr herzlich zu einer Schnupperstunde eingeladen. Termine findest du unter Veranstaltungen oder gerne auch nach telefonischer Vereinbarung.

Natarajasana